20190925

Typ / Serie . . . . . . Garlico

Diese Knoblauchpresse wird in einer aufwendig bedruckten Kartonschachtel mit Schuber ausgeliefert. Die Beschreibung auf dieser Schachtel ist in den Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Niederländisch und Russisch vorhanden.

Ein Faltprospekt mit einer Auswahl an GEFU-Küchengeräten ist beigelegt (kleines Bild).

Die Presse macht einen massiven und qualitätvollen Eindruck, der durch das wertige Material (Edelstahl) und das relativ hohe Gewicht noch unterstrichen wird. Auch die Länge des Objektes ist überdurchschnittlich …

Als besonderes Konstruktionsmerkmal ist automatischer Siebabstreifer zu arwähnen.

Und laut Beschreibung ermöglicht das ‘spezielle Lochbild’ (des Siebes) einen ‘geringeren Kraftaufwand’. Wobei nichts darüber ausgesagt wird, womit dabei verglichen wurde.

Obwohl es keine Aufhängung an den Griffenden gibt, die ein Auseinanderklappen der Schenkel befürchten lässt, ist sichergestellt, dass die Schenkel beim Zusammenklappen einrasten.

Auf der Produktseite des Herstellers>2019
und auf der Verpackung wird verbal und mit einem Piktogramm …
20190925-spuelmaschinengeeignet
… darauf hingewiesen, dass die Presse im Geschirrspüler gereinigt werden kann.

Nur in den Sprachen Englisch, Französisch und Spanisch wird vor der Gefahr gewarnt …
20190925-caution
… sich einzuklemmen. Die Menschen in den anderen Ländern sind möglicherweise vorsichtiger.

Auf einem der Griffe ist die Wortmarke in Siebdruckoptik angebracht.

Der Hersteller gewährt fünf Jahre Garantie.

Wie auch bei des Presse 20080703 des selben Herstellers stammt das Design der Presse von der deutschen invivo industrial design. Auch die Typenbezeichnung ‘garlico’ ist ident, obwohl das Konstruktionsprinzip durchaus unterschiedlich ist.

Art.-Nr.: 13451 Hersteller / Marke: Klasse:

Gebrauch & Reinigung

Gebrauch : Ein ‘geringerer Kraftaufwand dank speziellem Lochbild’ kann entgegen den Behauptungen auf der Kartonschachtel nicht festgestellt werden. Im Gegenteil: Wenn der überdurchschnittlich voluminöse Korb wohl befüllt ist, stellt sich der Kraftaufwand für manche Benutzerin, manchen Benutzer sicherlich als zu hoch heraus. Aber man muss den Korb ja nicht bis zum Rand befüllen.

Der Abstreifer erfüllt seine Aufgabe eben so gut wie alle derartigen Einrichtungen bei Knoblauchpressen, nämlich wenig zufriedenstellend: Ein kleines Obstmesserchen ist allemal besser geeignet.

Auch bleibt im Korb jeweils ein zerquetschter Rest des Knoblauch zurück, der allerding bei Verarbeitung einer nächsten Zehe mit durchgedrückt wird. Zwischen zwei Zehen muss der Korb jedenfalls nicht manuell entleert werden.

Wegen dies tiefen Siebkorbes ist Endentleerung ohne ein kleines Löffelchen o.ä. nicht zu schaffen.

Reinigung : Die Spülung unmittelbar nach der Verwendung unter fließendem, wenn möglich warmem Wasser ist wie immer ratsam und wegen der komplizierten Konstruktion der Presse recht langwierig.
Dabei erweist sich auch hier die Verwendung einer Abwaschbürste, nicht nur zum Freilegen der Sieblöcher, als hilfreich.

Die Reinigung im Geschirrspüler ist problemlos.

Abschließend: Mit einem Verkaufspreis von über 35 Euro hat diese Knoblauchpresse in einem durchschnittlichen Haushalt, wo nicht täglich eine erhebliche Menge Knoblauch verarbeitet wird, nichts verloren.

Systematik

Aufnahmedatum

F01 - Material

,

F02 - Position der Achse

F03 - Art des Stempels

F04 - Anzahl der Sieblöcher

F05 - Fläche des Siebes

F06 - Siebkorb entnehm- bzw. austauschbar

F07 - Form der Sieblöcher

F08 - SymmetrieEbenen des Sieblayout

F09 - Korbteile

F10 - Korbform

F11 - Art des Metalls

F12 - Siebreiniger

F13 - Zusatzfunktion (en)

F14 - Aufhängung (en)

F15 - Verarbeitungsqualität

F16 - Länge / Durchmesser (mm)

F17 - Gewicht (g)

F18 - Hersteller / Marke

F19 - Inventarnummer

F20 - Sondermodell

F21 - Gebrauchsgetestet

F22 - Sonstiges

Drucken