20180624c

Danksagung : Diese Knoblauchpresse US-amerikanischer Provenienz gelangte mit freundlicher Unterstützung durch Rudi S. in die Sammlung: Weil eine Lieferung an den Standort der Sammlung nicht möglich war hat er das Objekt entgegen genommen und weiter geleitet.
Vielen Dank dafür nach Auburn, AL !

Typ / Serie . . . . . . Simple Crush

Anmerkungen : Schon auf den ersten Blick vermittelt diese Knoblauchpresse den Eindruck von Kompaktheit, sauberer Verarbeitung und Wertigkeit. Es muss sich herausstellen, ob das Gerät auch im Gebrauch den nicht allzu guten Eindruck des Modells ‘Easy Crush / Forza’ vom selben Hersteller vergessen machen kann.

Auf dem Stempelgriff findet sich eine Kartusche mit dem geprägten (gegossenen) Herstellernamen (kleines Bild).

Entsprechend dem Piktogramm auf der Backcard …
20180624c-spuelmaschinengeeignet
… kann die Presse im Geschirrspüler gereinigt werden, allerdings nur im Oberkorb (“TOP RACK DISHWASHER SAFE”).

Die Presse wurde am 11. September 2018 im US-Patentregister unter der Nummer D828.119 S *) eingetragen. Als Erfinder wird Borislav Popov aus Hongkong genannt.

*) Der Aufruf des Links zum US-Patentregister ist mit jedem Browser möglich; die Unterseiten mit den Bildern (“Images”) können allerdings nur mit dem MS-Internet-Explorer dargestellt werden.

Und: Die Presse wurde am 27. April 2016 beim Amt der Europäischen Union für geistiges Eigentum (EUIPO) unter der Design-Nummer 003097765-0002 eingetragen.

Eine der Zeichnungen aus dieser Eintragung ist hier dargestellt:
20180624c-EUIPO-reinzeichnung

Art.-Nr.: UTU-1-KG-0023 / 16-1298 / 800044 Hersteller / Marke: Klasse:

Gebrauch & Reinigung

Gebrauch : Auf der Backcard ist angeführt, dass …
[erstens] es möglich ist mehrere Zehen auf einmal zu pressen (“Crush Multiple Cloves at Once”) und dass …
[zweitens] die Zehen geschält oder ungeschält verarbeitet werden können (“Use With or Without Skins”).

Nun, der erste Punkt sollte eigentlich als selbstverständlich vorausgesetzt werden dürfen, hinsichtlich des zweiten Punktes wird auf die sammlungsinterne Betrachtung ‘Schälen der Knoblauchzehen nicht notwendig ? / No need to peel ?’ verwiesen.

Beim Gebrauchstest stellt sich dann heraus, dass zwar mehrere Zehen auf einmal verarbeitet werden könnten, wenn, ja, wenn der Siebkorb groß genug wäre. So aber müssen größere Zehen zerteilt werden, damit sie gepresst werden können. Ein Grund dafür ist auch die Konstruktion des Pressstempels, der zu einem Teil in den Korb reichen muss, damit man mit dem Pressen beginnen kann. Der Korb kann also nicht bis zum Rand befüllt werden.

Der Kraftaufwand beim Pressen ist nicht allzu hoch, allerdings klaffen die Schenkel bei einem wohl gefüllten Korb – soweit gefüllt es eben möglich ist – sehr weit auseinander, so dass auch eine große Männerhand nicht beide Griffe umfassen kann: Es muss mit beiden Händen zugefasst werden.

Es wird aber ein Großteil der Zehe durch das Sieb befördert, wofür vor allem die ausreichend langen Noppen am Pressstempel sorgen. So muss zwischen den einzelnen Zehen der Siebkorb nicht von Pressresten befreit werden. Der nötige Pressdruck steigt in der Folge nur unerheblich.

Reinigung : Die Säuberung des Siebkorbes nach der Verwendung ist da ein anderes Thema. Es ist schwierig die vorhandenen Pressreste aus dem Korb zu bekommen, vor allem dann, wenn man diese Reste dem Pressgut hinzufügen will. Es ist eine langwierige Stocherei.

Die Spülung unter fließendem, wenn möglich warmem Wasser ist wie immer ratsam. Dabei erweist sich auch hier die Verwendung einer Abwaschbürste zum einfachen Freilegen der Sieblöcher als hilfreich.

Die Reinigung im Geschirrspüler ist problemlos.

Systematik

Aufnahmedatum

F01 - Material

F02 - Position der Achse

F03 - Art des Stempels

F04 - Anzahl der Sieblöcher

F05 - Fläche des Siebes

F06 - Siebkorb entnehm- bzw. austauschbar

F07 - Form der Sieblöcher

F08 - SymmetrieEbenen des Sieblayout

F09 - Korbteile

F10 - Korbform

F11 - Art des Metalls

F12 - Siebreiniger

F13 - Zusatzfunktion (en)

F14 - Aufhängung (en)

F15 - Verarbeitungsqualität

F16 - Länge / Durchmesser (mm)

F17 - Gewicht (g)

F18 - Hersteller / Marke

F19 - Inventarnummer

F20 - Sondermodell

F21 - Gebrauchsgetestet

F22 - Sonstiges

Drucken